#dreiCday Interview mit Silke Notheis von der PTV Group

Heute im Gespräch mit Silke Notheis von der PTV Group in Karlsruhe…

Christoph (C): Hallo Silke, toll, dass Du Dir Zeit genommen hast für ein kurzes Interview! Erzähl uns doch bitte mal – wer bist Du und was machst Du?

Silke (S): Mein Name ist Silke Notheis und ich bin aktuell als eine von bisher zwei Agile Coaches in der PTV Group in Karlsruhe tätig. Seit 2014 bin ich unter anderem als Scrum Master aktiv in die agile Transformation des Unternehmens mit eingebunden. Auch als Softwareentwicklerin konnte ich seit 2007 bereits Erfahrungen in einem Scrum Team sammeln. Daher kenne ich beide Seiten aus eigener Erfahrung und gebe gerne praktische Erfahrungen und Tipps weiter. In meinem Job als Agile Coach sehe ich mich als Dienstleister. Getreu dem Motto, Ehre wem Ehre gebührt, setze ich mich für Fairness und Respekt im Team ein.

C: Was ist Dein Bezug zu Digitalisierung & New Work?

S: Die heutige Arbeitswelt ist einem immer schneller werdenden Wandel unterzogen. Dabei ist es wichtig, sich nicht zu sehr an festgeschriebenen Prozessen festzuhalten, sondern diese immer wieder auf den Prüfstein zu stellen und für sich und sein Team anzupassen sowie neue Dinge auszuprobieren. Der Mensch soll weiter ins Zentrum rücken.

C: Der Mensch soll weiter ins Zentrum rücken – eine schöne Aussage! Verrate uns doch bitte noch zum Abschluss: warum freust Du Dich auf den #dreiCday?

S: Ich freue mich vor allem darauf, Erfahrungen mit verschiedenen Menschen austauschen zu können, Ideen weiter zu geben und mit zu nehmen, voneinander/miteinander/aneinander zu lernen und den Horizont zu erweitern. Toll dass so etwas ganz in meiner Nähe stattfindet und vielen Dank an die Organisatoren.

C: Gerne, Silke und danke Dir für das tolle Interview – bis bald!